Website-Relaunch für Dialog Toys

Lingufino bei Azurgelb

Gemeinsam mit der Linguwerk GmbH überarbeiten wir derzeit die Website für Dialog Toys. Auf Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen – aus den Bereichen Pädagogik – ist Lingufino entstanden – ein interaktives Lernspielzeug.

Der Kunde

Das Linguwerk – mit Sitz in Dresden – ist ein fachübergreifend aufgestelltes Technologie-Unternehmen mit einem Team aus erfahrenen Ingenieuren, Softwareexperten, Medienfachleuten und Forschern. Dialog Toys ist ein innovatives Lernsystem mit Hightech-Spracherkennung für Kinder ab 4 Jahren zur Unterstützung des Sprach- und Wissenserwerbs durch einen sprachfördernden Dialog. Dafür bietet die sprechende Plüschfigur Lingufino – mithilfe fantasievoller Bilderbücher – abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten mit über 350 Sprachaktionen.

konzept_lingufino

Die Aufgabe

Wir unterstützen ein Dresdner Unternehmen mit dem Engagement, das Sprechen und die Sprache auf eine zukunftweisende und spielerische Art entdecken zu lassen. Die Vorstellungen und Wünsche sind klar und definiert: Bis auf wenige Funktionen, die erhalten bleiben sollen, haben wir trotzdem freie Hand. Zur besseren Umsetzung hatten wir Lingufino sogar persönlich zu Gast. Als Inspiration lebte er ca. 2 Wochen auf unserer kleinen Couch. Wer unserer Story auf Instagram folgt, hat das bestimmt mitbekommen.

Konzept_lingufino

Die Umsetzung

Kurz nach Kick-Off beginnt Denise mit der Konzeption. Eine Website dieser Komplexität muss vorher konzipiert werden. Dabei wird erstmal insbesondere Wert auf Mobile First, die Funktionen und die Seitenstruktur gelegt – Farbe und Bilder sind hier noch absolut zweitrangig. Um das Klickverhalten „erlebbar“ zu machen, wurde auch ein kleiner Prototyp gebaut – Adobe XD ist einfach das perfekte Tool dafür.

lingufino_prototyp

Nach Konzept-Abnahme ging es an das Design. Da die Struktur nun einmal feststeht, muss „nur“ noch Farbe, Bilder und Text seinen Platz finden. Das ist gar nicht so einfach, da leere Platzhalter-Bilder immer passen. Lebendige kleine Grafiken hingegen funktionieren nicht immer an der Stelle, an der man sie eingeplant hat. Es ist aber immer schön zu sehen, wie aus einem farblosen Gerüst ein fertiges Web-Design entsteht. Fast fertig. Wir befinden uns noch mitten in der Design-Phase und sind gespannt, wie das Ergebnis am Ende aussehen wird.

lingufino design


Add CommentYour email address will not be published