Jahresplanung 2019

Herzlich Willkommen im neuen Jahr! Wir hoffen, ihr hattet tolle Feiertage und startet nun in ein erfolgreiches und gesundes 2019! So wie schon im vergangenen Jahr wollen wir mit einem Beitrag zu unserer Jahresplanung beginnen.

Jahresplanung im Strategie Tag

2018 ging es vor allem um Vorsätze im beruflichen und privaten Bereich. (Zum Blogbeitrag) Für das neue Jahr sind Denise und ich etwas konkreter geworden. Im Dezember haben wir uns einen Tag lang eingeschlossen, um außerhalb des Büros das Jahr Revue passieren zu lassen und das Neue zu planen. Das haben wir nicht unvorbereitet getan und so haben wir in wenigen Stunden ein klares Bild von unseren Zielen erarbeiten können. Ein kleines Tool zur Unterstützung hatte ich uns dafür – passend in unseren Unternehmensfarben – besorgt. „Ein guter Plan Pro“ ist einer von vielen Planern, die aktuell kursieren. Mir hat das Konzept am besten gefallen, die Berliner Köpfe dahinter scheinen sehr sympathisch zu sein und sie haben Gelb und Blau im Programm. (Ich habe die Planer selbst gekauft, keine Werbung)

Ansonsten haben wir klassisch auf Flipchart Papier unsere Gedanken gesammelt und die Ziele so konkret wie möglich definiert inkl. Deadline und wenn möglich mit Zahlen hinterlegt. Da wir sehr offen intern kommunizieren, haben wir auch klare Umsatz- bzw. Gewinnziele gemeinsam festgelegt. Ich persönlich finde es mehr als hilfreich, wenn alle Beteiligten die Zahlen kennen und man im Laufe des Jahres regelmäßig den Fortschritt überprüfen kann.

Ziele 2019

Folgende Ziele haben wir uns gesetzt:

  • Content mit Mehrwert
    • Wir lieben unseren Blog und Instagram. Bisher gab es aber außer die Zitate zum Montag keine Regelmäßigkeit. 2019 wird es einen Redaktionsplan für beide Medien geben, mit Inhalten, die euch (hoffentlich) interessieren.
  • klares Wording
    • Am Anfang eines Unternehmens muss man sich selbst und seine Leistungen erst noch finden. Nach fast 1,5 Jahren wissen wir nun in etwa wer und wie wir sein wollen. Das spiegelt unser Wording aber noch kaum wider. Nach Denise Texter-Ausbildung liegt es also nahe, dass sie das gelernte direkt an uns selbst ausprobiert und wir eine Corporate Language für uns entwickeln.
  • Newsletter aufsetzen
    • Neben unseren Beiträgen entstehen auch immer wieder tiefergehende Inhalte und Materialien, die wir gern mit einer Community teilen wollen. Bisher haben wir das über die Freebie Sektion auf der Website probiert. Da das aber nur mäßig erfolgreich war, wird es noch im 1. Halbjahr 2019 einen Azurgelb-Newsletter geben. Stay tuned.
  • Website Relaunch
    • Ähnlich wie beim Wording spiegelt auch unsere Website noch nicht wirklich unsere Positionierung wider. Sie ist in der Gründungsphase entstanden und basiert nur auf einem gekauften WordPress Theme. Sie entspricht also optisch und performanceseitig nicht ganz unseren Ansprüchen. Zu unserem 2. Geburtstag soll sie in neuem Glanz erstrahlen.
  • konkrete Gewinnziele
    • Basierend auf den Zahlen der letzten eineinhalb Jahre und mit einem ambitionierten aber realistischen Wachstum im Blick haben wir auch definiert, wie viel Gewinn das Unternehmen im Durchschnitt monatlich erwirtschaften soll. Quartalsweise werden wir die Zahlen auswerten und ggf. die Maßnahmen adaptieren.

Fazit

Ich kann jedem nur empfehlen, den Jahreswechsel zu nutzen, um sich Ziele zu definieren. Nur wenn man das Ziel kennt, kann man einschätzen, ob die Richtung noch passt. Egal ob allein, mit dem Geschäftspartner oder dem Team – so ein Strategietag ist meiner Einschätzung nach sehr sinnvoll und hat uns stark weiter gebracht.


Add CommentYour email address will not be published